Ihr Warenkorb
keine Produkte

Vata 100g, ayurvedischer loser Tee- entspannt Körper und Geist, verbessert Durchblutung in den Extremitäten, fördert Verdauung, scheidet vermehrt Stoffwechselprodukte aus, stärkt Abwehrkräfte

Art.Nr.:
1004
Lieferzeit:
DHL 2 Tage, Warensendung 5 Tage, DHL 2 Tage, Warensendung 5 Tage, (Ausland abweichend)
11,90 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand


Vata 100g, ayurvedischer loser Tee
 

Die Vata Kräutermischung bringt den Geist und den Körper ins Gleichgewicht, besonders nach intensiver geistiger oder körperlicher Arbeit. Die eingesetzte Pflanze Ashwagandha stärkt das Nervensystem, verbessert das Gedächtnis, erhöht die Vitalität, regt die Verdauung, den Blutkreislauf, Atmung, Geweberegeneration an. Als Nerventonikum und Sedativum (Beruhigungsmittel) ist sie auch bei Schwindel, Angstzuständen, Schmerzen, Stress und beim Zittern hilfreich. Ashwagandha bringt Emotionen ins Gleichgewicht, wirkt beruhigend und fördert einen tiefen Schlaf. Diese beruhigende Wirkung wird durch Baldrian, Zimt, Indisches Basilikum (Tulsi), Zitronengras verstärkt.  Diese Kräuter üben eine antistress- und angstreduzierende Wirkung aus und sorgen für bessere körperliche und geistige Ausdauer und Leistungsvermögen. Die Pflanzen wirken gegen stressbedingten Bluthochdruck und unterstützen das Einschlafen. Gleichzeitig die Kräuter wie Ingwer, Süßholz, Cardamom, Muskatnuss, schwarzer Pfeffer verdünnen das Blut und verbessern die Durchblutung, besonders in den Extremitäten. Sie beugen dadurch Infektionen vor, fördern eine gute Verdauung und erhöhen die Arbeit der Nieren um die Stoffwechselprodukte intensiver auszuscheiden.

Zusammensetzung: withania somnifera (Ashwagandha), valeriana officinalis (Baldrian), zingiber officinale (Ingwer), glycyrrhiza glabra (Süßholz), elettaria cardamomum, cinnamomum zeylanicum (Zimt), terminalia chebula (Chebulische Myrobalane), myristica fragrans (Muskatnuss), ocimum sanctum (Indisches Basilikum, Tulsi), cymbopogon citratus (Zitronengras), piper nigrum (schwarzer Pfeffer)
 
 
VATA Dosha ist für Bewegung im menschlichen Organismus verantwortlich und ist eng mit dem Nervensystem verbunden. Seine Natur ist die Beweglichkeit und sein Hauptsitz im Körper liegt unterhalb des Nabels im Bereich des Dickdarms. Alles, was sich in uns bewegt, ist von VATA bestimmt, so auch die  Atmung, die Verdauung, der Stoffwechsels und die Gedanken. Vata übt die Kontrolle über die beiden anderen Doshas: Kapha und Pitta aus.
Das VATA Dosha können wir im Körper durch die Eigenschaften kalt, trocken, rau, fein, schnell, hart und rissig erkennen und lokalisieren. Wenn das VATA Dosha vorherrscht,  ist die Haut trocken, Hände und Füße  häufig kalt, der Stoffwechsel und die Sprechweise schnell und die Haare fein. Auf der psychischen Ebene wird VATA durch eine feine Wahrnehmung sowie schnelle und sprunghafte Gedankenabfolgen bestimmt.
VATA ist verantwortlich für:
Bewegungsabläufe in den Körperzellen und Eingeweiden
Wachstum
Regelung der Aktivität des Geistes und aller Sinnesorgane
Kontrolle der beiden anderen Doshas
 
Der VATA Menschentyp ist begeisterungsfähig, wissensdurstig, reiselustig und hat eine Abneigung gegen kaltes, windiges Wetter. Die Lust, etwas zu verändern, unerforschte Wege zu gehen und dem Leben einen neuen Sinn zu verleihen, entsteht durch die aktive und positive VATA-Kraft.
Ist diese VATA Energie jedoch negativ ausgerichtet, so stehen Unzufriedenheit, Hoffnungslosigkeit und mangelnder Mut einem Neubeginn im Weg. Der Mensch ist mit seiner Lebenssituation unzufrieden und findet keinen Weg, das Neue einzuleiten.
Ist der VATA Anteil zu hoch, ist man immer auf der Suche, verliert leicht das Ziel aus den Augen und kann sich oft nicht entscheiden, welcher Weg der Optimale ist. Man fängt alles mit großer Euphorie an, doch nach kurzer Zeit schwindet das Interesse, und man beginnt sich zu langweilen.
Das Merkmal des VATA Types ist „wechselhaft“. VATA führt die anderen Doshas an. Wann immer ein Dosha aus dem Gleichgewicht gerät, ist VATA das erste und verursacht die Frühstadien einer Erkrankung. Es kann die anderen Doshas täuschen, sodass man zunächst glaubt, dass PITTA oder KAPHA das Problem schaffen. VATA ist der König der Doshas; ist es im Gleichgewicht, sind es normalerweise auch PITTA und KAPHA. VATA ist die Grundlage für das Gleichgewichtsgefühl, daher ist die Ausgeglichenheit dieses Doshas lebensnotwendig.

Das Vata Dosha enspricht in dem tibetischen System der Loong Kraft.
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

ayurvedischer Tee, 100g, bei Infektionen der Atemwege, Erkältung, gegen Bakterien, Viren, Pilze, stärkt Abwehrkräfte, schleimlösend, beruhigend

Manjishta, bei Atemwegeinfektionen,...

12,90 EUR
Kräuter gegen Allergie

Allergofix Tee, 20 Teebeutel x 2g,...

5,50 EUR